Tagesgeldkonto

Bei einem Tagesgeldkonto handelt es sich um ein verzinstes Konto ohne festgelegte Laufzeit und dabei können Sie, im Gegensatz zum Festgeldkonto, jederzeit über das entsprechende Kontoguthaben verfügen und es gibt  keine Kündigungsfristen. Die Zinsen werden in bestimmten Abständen gutgeschrieben, sind jedoch nicht garantiert, sie unterliegen natürlich den Schwankungen am Markt bzw. die Bank hat das Recht den Zinssatz jederzeit zu ändern. Es können auch keine regulären Zahlungstransaktionen wie mit einem Girokonto (Lastschriften oder Überweisungen) getätigt werden.


Was Sie beim Tagesgeldkonto beachten sollten:

  • Wie häufig erfolgt die Gutschrift Ihrer Zinserträge?
  • Zusätzliche Kosten oder Beschränkungen bei der Einlagensicherung?
  • Wie viel kann man auf einem Tagesgeldkonto parken und gelten für diese Anlagenhöhe die gleichen Konditionen?
  • Höhe des Tagesgeld-Zinsen?
  • Sind die Zins-Konditionen fest garantiert oder variabel. Konditionen für einen bestimmten Zeitraum, beispielsweise für 6 Monate garantiert?
  • Der Zinseszinseffekt ist abhänig von der Zinsauszahlung. Hier gibt es drei Modelle:
    • die monatliche Zinsgutschrift,
    • die Zinsgutschrift pro Quartal und
    • die Überweisung am Jahresende.
  • Kontoführungsgebühren, bei den meisten Anbietern kostenlos, es fällt also keine Grundgebühr an. Ausserordentliche Leistungen mit verbunden Kosten sind in den AGB der Banken aufgelistet

Bei der Auswahl eines geeigneten Anbieters, helfen wir Ihnen gerne. Sie können auch in Eigenregie einen Vergleich durchführen.

 

Rechner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 Mehr Informationsmaterial finden sie auf Wikipedia.de


 kontakt

Haben Sie Fragen oder möchten Sie eine individuelle, unverbindlich und kostenfrei Beratung, dann schreiben Sie uns einfach und bequem mit dem Kontaktformular oder rufen Sie uns an Tel.: 03621 / 70 60 82.